Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Herzinfarkt-Symptome bei Frauen oft unbekannt

Viele Frauen sehen sich nicht in Herzinfarkt-Risikogruppe

29.05.2007

Nicht nur ältere Männer können einen Herzinfarkt erleiden. Bei Frauen tritt dieses bedrohliche Krankheitsbild ebenfalls auf, und das durchaus auch in der ersten Lebenshälfte. Allerdings: Als typische Symptome für einen Herzinfarkt werden vor allem jene erkannt, die meist bei Männern und bei älteren Personen auftreten. Daher werden Anzeichen, die bei Frauen unter 55 Jahren typisch sind, häufig nicht richtig gedeutet, betont ein US-amerikanisches Forscherteam.

"Die Anzahl junger Frauen, die pro Jahr an koronarer Herzkrankheit sterben, ist vergleichbar mit der Zahl derer in dieser Altersgruppe, die an Brustkrebs sterben", weiß Judith Lichtmann, Leiterin einer aktuellen Studie zum Thema. Untersuchungen hätten gezeigt, dass weibliche Herzpatientinnen mit einer doppelt so hohen Wahrscheinlichkeit im Spital sterben wie männliche Patienten gleichen Alters, berichtet Lichtmann.

Mit Verzögerung ins Krankenhaus

Die Wissenschafterin von der Yale School of Medicine in New Haven, Connecticut, hatte sich gemeinsam mit ihrem Team 24 Fälle von Herzinfarkt bei Frauen unter 55 Jahren genauer angesehen. Dabei zeigte sich, dass nur die Hälfte der Patientinnen innerhalb der ersten Stunden nach der Attacke eine Notaufnahmeaufgesucht hatte. Die Gründe: Die meisten Betroffenen ignorierten die Symptome oder interpretierten sie falsch. Vielen Frauen war ihr Zustand peinlich oder sie hatten Angst vor einer möglichen Diagnose Herzinfarkt.

Zudem sahen sich viele der Patientinnen laut Befragung selbst nicht als Risikogruppe in Bezug auf Herzinfarkt - und zwar nicht einmal dann, wenn es in ihrer Familie Infarkt-Fälle gegeben hatte oder sie ihren Gesundheitszustand insgesamt als schlecht einschätzten. "Anscheinend verbinden viele junge Frauen ihre Symptome nicht mit Herzerkrankungen", stellt Studienleiterin Lichtmann fest. "Noch mehr Frauen sind sich allerdings nicht der Möglichkeit bewusst, dass für sie ein Herzinfarkt-Risiko bestehen könnte."

Konkret berichteten die Patientinnen vor allem von folgenden Anzeichen: Bei fast 90 Prozent von ihnen trat mit Brustschmerzen das typischste Symptom auf. Zusätzlich hatten aber 58 Prozent Kiefer- oder Schulterschmerzen und 38 Prozent bemerkten starkes Schwitzen. 29 Prozent waren von Übelkeit betroffen, 29 von Atemnot. 21 Prozent gaben an, Verdauungsstörungen oder Sodbrennen gehabt zu haben, und acht Prozent fühlten sich schwach oder müde.

Quelle: Netd, Eurekalert

 

Top Themen

Top Links