Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Schwaches Herz : Auch Heimtraining senkt Gewicht

Gewichtsverlust bei Heimtraining für Patienten mit Herzinsuffizienz

22.05.2006

Ein Bewegungsprogramm für mäßig oder stark übergewichtige Patienten mit Herzinsuffizienz, das in den eigenen vier Wänden absolviert werden kann, führt bei einem relevanten Teil der Betroffenen zu einem signifikanten Gewichtsverlust. Das hat eine Langzeit-Untersuchung von Lorraine Evangelista und ihrem Team von der University of California in Los Angeles ergeben. Die Studie wurde im "American Journal of Cardiology" veröffentlicht.

Dass regelmäßige Bewegung bei der Gewichtskontrolle von fülligeren Menschen eine tragende Rolle spielt, ist wissenschaftlich unumstritten. "Bisher hat es allerdings kaum Untersuchungen zur Bedeutung von Training bei herzkranken Menschen gegeben", so Studienleiterin Evangelista. Die Forscherin hatte insgesamt 99 übergewichtigen Patienten mit einem Durchschnittsalter von 53 Jahren ein Trainingsprogramm für zu Hause verordnet.

Die Probanden sollten viermal wöchentlich für jeweils 45 Minuten flott gehen und dabei ihre Herzfrequenz auf 60 Prozent der Maximalbelastung steigern. Nach Ablauf eines halben Jahres verzeichneten die Teilnehmer des Bewegungsprogramms einen signifikanten Gewichtsverlust von durchschnittlich sieben Kilo. Außerdem ging die Zahl der Spitalseinweisungen unter den Probanden leicht zurück. Neben einem Gewichtsverlust zeigte sich laut Evangelista weiters ein leichter Rückgang allfälligerDepressivität bei den Betroffenen.

Quelle: Reuters Health

 

Top Themen

Top Links