Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Hautalterung : Zeitaltern und Lichtaltern

Nikotin und UV-Strahlen beschleunigen das natürliche Altern der Haut

Bildquelle: Deutsches Grünes Kreuz
Der Zustand der Haut gibt Auskunft über die Leistungsfähigkeit eines Menschen, über den Stoffwechsel und über sein Alter.

Bezüglich der Haut werden zwei verschiedene Formen der Alterung unterschieden: das "Zeitaltern", also der natürliche Alterungsprozess, den jede Haut durchlebt und das "Lichtaltern", eine vorzeitige Hautalterung durch übermäßige Sonneneinstrahlung. Der natürliche Alterungsprozessder Haut vollzieht sich sehr langsam und lässt sich durch ausreichend Schlaf, eine ausgewogene Ernährung und Sport "entschleunigen".

Die Lichtalterung hingegen eilt dem Zeitaltern mit großen Schritten voraus. Jede Sonnenbestrahlung wird auf dem "Konto der Haut" verbucht. Die Haut vergisst nichts! Dies kann man feststellen, in dem man Körperteile, die selten der Sonne ausgesetzt sind, zum Beispiel Bauch oder Po mit solchen vergleicht, die häufig von der Sonne bestrahlt werden, das sind Hände und Gesicht. Selbst bei jüngeren Menschen lassen sich in diesem Vergleich deutliche Hautaltersunterschiede feststellen.

Schuld an der Alterung ist zu 90 Prozent der UV-Anteil im Sonnenlicht. Von der Sonne und vom Solarium bestrahlte Haut wirkt mit der Zeit gegerbt und erinnert an den Teint von Seemännern und Bauern. Die Haut weist eine starke Pigmentierung (Altersflecken) auf, verliert an Elastizität und kann weniger Wasser binden. Zunächst entstehen dadurch kosmetische Probleme: Die Haut ist verdickt, sie wirkt welk und schlaff. Mit den Jahren können jedoch bösartige Veränderungen in den einzelnen Hautschichten entstehen, so genannte Basaliome und Spinaliome.

Nikotin und das Einwirken von Sonne auf zeitgealterte Haut beschleunigt die natürliche Alterung der Haut. Der natürliche Alterungsprozess geht mit einer verminderten Aktivität der Talgdrüsen einher, es wird also weniger Fett produziert. Durch den Fettverlust wird die Haut immer dünner, dies macht sich besonders im Bereich der Augenlider bemerkbar. Diese natürlichen Hautveränderungen werden durch eine vermehrte Sonneneinstrahlung erheblich beschleunigt, die Haut wird runzelig wie eine vertrocknete Pflaume.

Quelle: dgk

Persönlicher Bereich: