Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Happy-Aging statt Anti-Aging

Wer mit sich selbst zufrieden ist, fühlt sich auch wohler

Faltencreme, Push-Up-Unterhosen und Lifting: Das Altern wird mit allen Mitteln bekämpft und jemanden danach zu fragen, gilt als "Fauxpas". Viele, die "ins Alter" kommen, verbinden damit ausschließlich Negatives. Vor allem Frauen machen sich deshalb Sorgen. Doch gerade diese Einstellung kann nach einer Studie der University of Texas das Altern beschleunigen.

Bei 1.558 älteren Menschen wurde über einen Zeitraum von sieben Jahren untersucht, ob ein Zusammenhang zwischen positiven Gefühlen und dem Einsetzen von Gebrechlichkeit besteht. Zu Beginn der Studie waren alle Teilnehmer vergleichsweise gleich gesund. Das Altern maßen die Mediziner an zunehmender Gebrechlichkeit. Dabei beobachteten sie, ob die Testpersonen abgenommen hatten, wie ausdauernd und leistungsfähig sie waren und wie schnell sie gehen konnten.

Das Resultat: Das Risiko, gebrechlich zu werden, ist geringer, wenn man glücklich altert. Ein Mensch, der zufrieden mit sich ist, fühlt sich wohler und hat gleichzeitig eine positive Ausstrahlung. Das beeinflusst dann auch seine Gesundheit.

Natürlich kann man typische Beschwerden, die früher oder später bei vielen Menschen auftreten, nicht einfach ignorieren. Dazu gehören z.B. Osteoporose, Prostatavergrößerung und vor allem die Herz-Kreislauf-Krankheiten. Wer aber gezieltes Anti-Aging mit mehr Bewegung, der richtigen Ernährung und ausreichend Schlaf betreibt und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durchführen lässt, kann oft viele Krankheiten verhindern oder zumindest ihr Auftreten hinauszögern.

Ebenso wichtig wie das Achten auf den eigenen Körper ist aber auch die geistige und soziale Aktivität. Langjährige Freundschaften sollten gepflegt werden, neue Freundschaften mit "Gleichgesinnten" gesucht und intensiviert werden. Das Miteinander macht zufriedener, gelassener und ausgeglichener, so dass unvermeidbare körperliche Wehwehchen nicht nur in den Hintergrund rücken, sondern sogar seltener auftreten. Auf diese Weise kann das Alter eine glückliche Zeit bescheren.

Quelle: Techniker Krankenkasse / Fonds Gesundes Österreich


Weitere Beiträge zum Thema Anti-Aging:

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...