Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Halluzinationen : Bin ich jetzt verrückt ?

80 Prozent in Wirklichkeit harmlos

23.07.2009


Wer Sinnestäuschungen erlebt, leidet nicht unbedingt an einer psychischen Erkrankung. "Meiner Erfahrung nach sind rund 80 Prozent der Trugwahrnehmungen, von denen die Leute mir berichten, tatsächlich eher harmlos", sagt Professor Dr. Erich Kasten vom Institut für Medizinische Psychologie der Universität zu Lübeck.

Denn auch ein gesundes Gehirn kann seinem Besitzer leicht Streiche spielen. Manchmal reicht bereits eine gewisse Zeit des Alleinseins und der Stille, und das Gehirn beginnt, sich sozusagen selbst Gesellschaft zu leisten. Auch das Gegenteil, nämlich Überreizung kann das Gehirn durcheinander bringen. Dazu genügt bei manchen bereits eine lange Nacht vor dem Fernseher oder ausdauerndes Spielen am Computer. Und auch bei Menschen, bei denen Konzentrations-, Hör- oder Sehvermögen altersbedingt nachlassen, kann es zu ganz harmlosen Halluzinationen kommen.

"Gedanken sollte man sich jedoch machen, wenn Halluzinationen längere Zeit auftreten und wenn sie so real sind, dass der Betreffende sie beim besten Willen nicht mehr von der Realität unterscheiden kann", erklärt Kasten. Ob sich hinter Trugbildern oder Stimmen eine Geisteskrankheit, eine Stoffwechselstörung, eine Medikamenten-Unverträglichkeit oder anderes verbirgt, lasse sich durch eine fachärztliche Untersuchung feststellen.

Quelle: news aktuell

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...