Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Grippe - Impfung schützt zu 80 bis 90 Prozent

Gesundheitsexperten empfehlen, sich auf jeden Fall impfen zu lassen

Experten raten zur Grippe-Impfung. Die ersten Influenza-Erkrankungen sind in Österreich nachgewiesen worden. Im Rahmen der Influenza-Impfaktionen kann man sich jedes Jahr für einen Unkostenbeitrag gegen Influenza impfen lassen. In Wien wird die Impfung an allen Wiener Bezirksgesundheitsämtern sowie in den Arztordinationen angeboten. Keine Angst muss man vor dem in mehreren Ländern aufgetauchten und als gefährlich eingestuften "Fujian"-Influenza -Virus haben. Die aktuelle Impfung schützt auch dagegen.

Ärztekammerpräsident Prim. MR Dr. Walter Dorner rät eindringlich zur Grippeimpfung, da es damit gelinge, ungefähr 80 bis 90 Prozent der Geimpften vor einer Erkrankung zu schützen oder aber zumindest einen milden, komplikationslosen Verlauf zu erreichen. Zudem sei der Impfstoff gut verträglich: "Nebenwirkungen der Schutzimpfung gegen Influenza sind sehr selten und beschränken sich auf lokale Beschwerden wie beispielsweise leichte Rötungen an der Injektionsstelle", betonte der Ärztechef.

Österreichs Apotheker stehen landesweit zur Versorgung der Bevölkerung mit Influenza-Impfstoffen bereit. Die Impfstoffe sind in allen Apotheken einschließlich der erforderlichen apothekerlichen Beratung erhältlich. Mag. Heinrich Burggasser, Präsident der Wiener Apothekerkammer : "Ich kann versichern, dass in Österreichs Apotheken ausreichend Impfstoffe lagernd sind und diese auch gegen den neuen Fujian-Virus erfolgreich wirken. Es besteht kein Grund zur Beunruhigung."

Grundsätzlich sollten sich besonders gefährdete Personen ab dem 60. Lebensjahr, Diabetiker, Personen mit Herz- und Kreislauferkrankungen, mit Krankheiten der Atemwege und mit chronischen Nierenerkrankungen impfen lassen. Empfohlen wird die Impfung auch all jenen, die einem erhöhten Ansteckrisiko ausgesetzt sind, wie etwa medizinisches Personal, Feuerwehr, Müllabfuhr, Kindergarten- und Lehrpersonal, Angestellte und ArbeiterInnen im öffentlichen Dienst und in Großbetrieben.

Informationen zur Influenza-Impfaktion sowie die Impfstellen der Stadt Wien finden Sie auf der Webseite der Stadt Wien sowie unter der Telefonnummer: 01/ 533 28 28.

Weitere Artikel zum Thema:





Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...