Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Der Geruchssinn lässt im Alter nach - Regeln helfen

Wie man Probleme im Alltag vermeidet

25.10.2006

Etwa jeder Vierte über 60-Jährige kann sich nicht mehr vollkommen auf seine Nase als  Riechorgan verlassen, berichtet das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Geht die Riechfähigkeit völlig verloren, können die Folgen für die Betroffenen und ihre Angehörigen oft sehr lästig, manchmal aber auch gefährlich sein.
 
Rauch etwa wird nicht wahrgenommen oder verdorbene Lebensmittel, die dies nur am Geruch erkennen lassen, werden in der Küche nicht entdeckt. Dagegen helfen im Alltag nur strenge Regeln, etwa beim Kochen stets am Herd zu bleiben und bei Lebensmittel immer das Haltbarkeitsdatum zu beachten. Ist dieses nicht aufgedruckt, schreibt man das Kaufdatum auf die Packung.

Mit dem Geruch geht auch der Geschmack weitgehend verloren. Beim Kochen heißt das, streng nach Kochanleitung, stets mit der Waage daneben zu würzen. Bei der Körperhygiene und beim Putzen hilft ein genauer Zeitplan, damit unangenehme Gerüche gar nicht erst entstehen können.

Quelle: Senioren Ratgeber

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...