Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Gelenkschmerzen : In Bewegung bleiben!

Fast jeder Dritte über 40 hat Angst vor Gelenkschmerzen

26.08.2005

Viele Menschen vor allem in der Altersgruppe 40+ leiden an Gelenkschmerzen. Lt. einer Umfrage des Emnid-Instituts in dieser Altersgruppe geben 29 Prozent der Befragten "Angst vor Gelenkschmerzen" als Hauptgrund für mangelnde Bewegung an. Was die Betroffenen nicht wissen: Bewegungsstillstand ist meist Auslöser eines schmerzhaften Teufelskreises.

Regelmäßige und gelenkschonende Bewegung ist für die Prävention und Behandlung von Gelenkbeschwerden und Arthrose eine wichtige Therapiemaßnahme. Hierfür gibt es gleich mehrere Gründe - allen voran das Übergewicht. "Rund zwei Drittel der Patienten mit Gelenkschmerzen haben ein deutlich zu hohes Körpergewicht", mahnt Orthopädin Dr. Sabine Bau. Ein wichtiger Schritt zur Vorbeugung und Behandlung von Gelenkbeschwerden ist daher, Übergewicht abzubauen oder von vorneherein zu vermeiden. Dabei sollte laut Bau neben einer gesunden Ernährung auch der Sport nicht zu kurz kommen.

Regelmäßige Bewegung ist nicht nur hilfreich im Kampf gegen die überflüssigen Pfunde, sondern auch eine wichtige Voraussetzung für die Versorgung des Gelenkknorpels mit ausreichend regenerierenden Nährstoffen. "Der Gelenkknorpel unterliegt ständigen Auf- und Umbauprozessen. Geraten diese aus dem Gleichgewicht, kann es zu Gelenkverschleiß bis hin zu einer Arthrose kommen. Schmerzen sind vorprogrammiert", erklärt Bau dazu. Wer aus Angst vor möglichen Gelenkschmerzen aufhört sich zu bewegen, zieht sich demnach langfristig noch größere Beschwerden zu. Ein Teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt.

Hilfreich aus Sicht der Orthopädin kann auch die zusätzliche Einnahme regenerierender Nährstoffe wie z. B. dem Kollagen-Hydrolysat CH-Alpha sein. "Kollagen-Hydrolysat versorgt den Knorpel mit wichtigen Nährstoffen. Die natürliche Regeneration des Gelenkknorpels wird dadurch zusätzlich unterstützt und der Gelenkverschleiß positiv beeinflusst. Zudem bewirkt es in der Regel eine Schmerzreduktion und damit eine Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit."

Quelle: news aktuell


Weitere Infos zum Thema Gelenkschmerzen finden Sie hier ...


Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...