Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Wie Energiewellen unseren Körper beeinflussen

Die neuesten Entdeckungen der Energiemedizin

19.06.2008

Energielampen gegen Bluthochdruck, spezielle Energy-Drinks gegen Neurodermitis - wie die Zeitschrift VITAL in ihrer neuesten Ausgabe (7/2008) berichtet, könnte die neue Energiemedizin herkömmliche Therapieformen auf den Kopf stellen. "Diese junge Wissenschaft ist entstanden aus der Verbindung von altem Heilwissen, neuen Wissenschaftstheorien und Hightech-Verfahren," erklärt Dr. Hendrik Treugut, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Energetische und Informationsmedizin. Grundlage ist die in der fernöstlichen Medizin längst verbreitete Erkenntnis, dass der Mensch krank wird, wenn sich das Energiefeld in seinem Körper verschiebt. Hightech-Forscher der Biophysik wissen inzwischen, dass die Energiewellen von elektrischem Strom, Magnetismus oder Licht über eine Art innere Matrix verarbeitet werden. Dieses Hochgeschwindigkeits-Kommunikations-Netzwerk sitzt im Bindegewebe und ist ein komplexes Leitungssystem, das Energie-Informationen aus der Umgebung aufnimmt, speichert und je nach Bedarf freisetzt.

"Ob Herzschlag, Atmung oder Wärmehaushalt des Körpers - alle lebenswichtigen Informationen werden per Energietransfer von Zelle zu Zelle geleitet," erläutert Treugut. "Herdinfektionen im Bindegewebe, Narben, chronische Infekte, aber auch seelische Dysbalancen oder Traumata können diesen Energiefluss stören." Folge sind biochemische Entgleisungen im Körper und Krankheitsreaktionen. Während die Schulmedizin oft nur Symptome behandelt, arbeitet die Energiemedizin an der Ursache, indem sie energetische Dysbalancen behebt und so wirklich heilt. Wirksame Behandlungsmethoden sind neben Akupressur und Akupunktur unter anderem das Rolfing, eine Kombination aus Bindegewebsmassage und Haltungstraining, oder Reiki, die fernöstliche Form des Handauflegens. Auch moderne Anwendungen wie Bioresonanz-, Magnetfeld- und Softlasertherapie können den Krankheitsprozess stoppen.

"Die Therapien der Zukunft werden von Strahlungsquellen und Feldgeneratoren ausgehen und dem Körper, gesteuert über Feedbackverfahren, genau das an Energie geben, was er benötigt", prophezeit Energiemedizin-Experte Treugut. Derzeit sei es auf dem Markt allerdings noch ein großes Problem, seriöse Energiemediziner von esoterisch angehauchten Therapeuten zu unterscheiden.

Quelle: ots

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...