Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Diabetes-Risiko : Kostenloser Test in 5 Minuten

Acht Fragen, die das Leben verändern können

17.01.2007

Diabetes ist eine Volkskrankheit, die alleine in Deutschland über 6 Millionen Menschen betrifft. Leider bemerken die Menschen oft viel zu spät, dass sie "Zucker" haben oder ihn bald bekommen werden. Nun gibt es einen neuartigen Fragebogen aus Finnland, mit dem jeder sein eigenes Risiko in fünf Minuten ermitteln kann - um im Falle einer Gefährdung noch rechzeitig gegenzusteuern. Die Deutsche Diabetes-Stiftung stellt den FINDRISK-Test jetzt erstmals in der aktuellen Ausgabe der Apotheken Umschau vor. Dr. Peter Schwarz von der Uni Dresden hat die Einführung des Fragebogens in Deutschland wissenschaftlich begleitet. Er erklärt, was den Test von allen bisherigen unterscheidet:

"Das entscheidende Neue ist, dass jeder selbst sein eigenes Diabetes-Risiko mit diesem Test bestimmen kann. Es gibt solche Tests schon, wo man jedoch zum Arzt gehen muss, wo es immer eine Hemmschwelle für den Patienten gibt. Hier kann man mit wenigen Fragen ohne einen Labortest selbst sein eigenes Diabetes-Risiko bestimmen und das ist sehr hilfreich. Und damit bekommen wir die Möglichkeit, in ganz kurzer Zeit ganz vielen Menschen diesen Test zu ermöglichen."

Um den Fragebogen auszufüllen, sind keinerlei Vorkenntnisse nötig:

"Der Test ist ganz einfach. Er besteht aus acht Fragen zu einfachen Themen wie Alter, Gewicht, Blutzuckerwerten oder auch der Lebensweise. Die Antworten auf diese acht Fragen ergeben Punkte und die Gesamtpunktzahl ergibt dann, wie hoch das Diabetes-Risiko für die nächsten zehn Jahre ist."

Obwohl der FINDRISK-Test ganz ohne Labortests auskommt, ist seine Vorhersagegenauigkeit sehr präzise: "Der Test ist sehr zuverlässig. Er wurde ursprünglich in Finnland entwickelt, wir haben dann den finnischen Test genommen und an über 6.000 Personen in Deutschland überprüft. Und es kam heraus, dass der Test in Deutschland genau so gut funktioniert wie in Finnland und fast so genau ist wie ein medizinischer Test", erklärt Dr. Schwarz.

Stellt sich bei dem Test ein Risikopotential heraus, sollte man sich umgehend an seinen Hausarzt wenden und mit ihm geeignete Maßnahmen besprechen. Die gute Nachricht: Kaum eine Krankheit lässt sich durch eine Änderung des Lebensstils so sicher verhindern wie Diabetes. Dr. Schwarz empfiehlt deshalb vor allem eine gesunde Lebensweise: "Der entscheidende Tipp, den wir am Anfang immer geben, ist eine Gewichtsreduktion. Eine Gewichtsreduktion von fünf bis sieben Prozent ist enorm hilfreich, um Diabetes zu verhindern. Und dann geht es natürlich auch um die Ernährung. Weniger Fett und mehr Ballaststoffe zu essen, davon profitiert man bei einem Diabetes-Risiko ganz enorm. Die Hälfte des Erfolges macht aber mehr Bewegung aus. Wenn man es schafft, in der Woche 150 Minuten körperlich aktiv zu sein - wir empfehlen 30 Minuten pro Tag an fünf Tagen der Woche - kann man mit gutem Gewissen davon ausgehen, dass man sein Diabetes Risiko minimiert und die Erkrankung verhindert."

Wer in fünf Minuten einen Blick in seine Zukunft werfen möchte, findet den kostenlosen Test zur Diabetes-Früherkennung jetzt in der aktuellen Apotheken Umschau oder unter www.GesundheitPro.de.

Quelle: Apotheken Umschau


Hinweis für Tierbesitzer:
Auch Tiere können an Diabetes Mellitus leiden - spezielles Diätfutter erhalten Sie exklusiv bei Ihrem Tierarzt. Produktbeispiele:


Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...