Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Hilft Surfen im Internet gegen Depression ?

Das Internet bietet Zugang zu wichtigen Informationen

17.10.2006

Bei Depressionen kann das World Wide Web offenbar einen Beitrag zur Erholung der Seele leisten. Zu diesem Ergebnis kommen jedenfalls Forscher der Australian National University, die zwei spezialisierte Webseiten auf ihre Wirkung hin untersuchten. Besonderes Augenmerk legten die Wissenschafter um Helen Christensen, Andrew Mackinnon und Kathy Griffiths auf mögliche langfristige Effekte.

Gegenstand der Studie waren das Portal "BluePages", das sich dem Thema Depression widmet, sowie die Seite "MoodGYM", die kognitive Verhaltenstherapie zu vermitteln versucht. Die Forscher verfolgten die Entwicklung von Depressions-Symptomen bei den Benutzern, und zwar zwölf Monate lang ab dem ersten Kontakt mit der jeweiligen Webseite.

Christensen und Kollegen kamen dabei zu dem Resultat, dass auch kurzeInterventionen via Internet über langfristiges Wirkungspotenzial verfügen. Dies könnte unter anderem daran liegen, dass die Infos im Netz Betroffene zu einer Aufnahme der empfohlenen Behandlungen motivieren, mutmaßen die Experten. Besonders für Menschen mit psychischen Problemen, die in abgelegenen Regionen zuhause sind, kann das Internet einen Zugang zu wichtigen Informationen bieten, betont Helen Christensen.

Quelle: nd, eurekalert

Persönlicher Bereich: