Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Kampf dem Brustkrebs : Aktionswoche in Wien

Info-Kampagne in allen Wiener Apotheken

24.10.2005


Brustkrebs ist die häufigste Todesursache bei Frauen bis zum 65. Lebensjahr. Allein im Jahr 2004 sind 1690 Frauen in Österreich an Brustkrebs gestorben. Diese traurige Tatsache könnte vermieden werden, wenn Frauen öfter und rechtzeitig ihre Brust untersuchen ließen. Deshalb informieren die Wiener Apotheken von 24. bis 29. Oktober 2005 gezielt über Vorsorgemaßnahmen und Früherkennung im Zeichen des "pink ribbons".

Frauen sind zwar die Gesundheitsmanagerinnen der gesamten Familie, doch oft schauen sie zu wenig auf sich selbst. Jede neunte Frau erkrankt in Österreich an Brustkrebs. Die Wiener Apotheken haben daher eine Kooperation mit der Privatstiftung für Brustgesundheit abgeschlossen, um gemeinsam Frauen aktiv aufzuklären und die mögliche Angst vor Brustkrebs-Früherkennungs-Untersuchungen zu nehmen. In allen 300 Wiener Apotheken werden im Aktionszeitraum maßgeschneiderte Broschüren zum Thema Brustkrebs ausgeteilt. In dieser Broschüre finden die Leserinnen Tipps zur Früherkennung von Brustkrebs und Informationen darüber, was getan werden muss, um das Krebsrisiko generell niedrig zu halten.

Die gemeinnützige Privatstiftung für Brustgesundheit wurde im Jahr 2002 gegründet. Sie hat zum Ziel, die hohe Rate an Brustkrebssterblichkeit bei Frauen deutlich zu senken. Brustkrebsspezialistin und Stiftungsgründerin Univ.-Prof. Dr. Teresa Wagner: "Wir wollen die Frauen direkt ansprechen und durch Aufklärung über Früherkennung und Lifestyle-Veränderungen Leben retten." Durch die Förderung der Forschung bei Prävention, Früherkennung und Therapie soll die Basis gelegt werden, dass Brustkrebs bald der Vergangenheit angehört.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite brustgesundheit.at ...

 

Top Themen

Top Links