Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Neues Verfahren wandelt jede Blutgruppe in Null um

Transfusion mit der falschen Blutgruppe kann lebensgefährlich sein


03.04.2007

In Zukunft könnte es keine Rolle mehr spielen, welche Blutgruppe für eine Transfusion gebraucht wird. Wissenschafter der Københavns Universitet haben Enzyme identifiziert, die Antigene von den roten Blutkörperchen entfernen. Damit wird alles gespendete Blut in die Blutgruppe 0 umgewandelt und kann daher jedem Patienten verabreicht werden. Die A- und B-Antigene, die den Blutgruppen ihre Namen geben, sind Zucker, die sich auf der Oberfläche der roten Blutkörperchen befinden. Menschliche rote Blutkörperchen können über eines dieser Antigene, beide oder keines verfügen. Entsprechend erfolgt die Aufteilung in die verschiedenen Blutgruppen. EineTransfusion mit der falschen Blutgruppe kann zu einer lebensbedrohlichen Reaktion führen. Laut New Scientist kommt es durchschnittlich bei einer von 15.000 Transfusionen zu einem Fehler. Details der Studie wurden in Nature Biotechnology veröffentlicht.

In den achtziger Jahren wies ein Team New Yorker Wissenschafter nach, dass ein Enzym von grünen Kaffeebohnen das B-Antigen von roten Blutkörperchen entfernen konnte. Für den praktischen Einsatz erwies es sich jedoch als zu ineffizient. Das Team um Henrik Clausen hat jetzt bei Bakterien und Pilzen nach wirkungsvolleren Enzymen gesucht. Die Forscher konzentrierten sich schließlich auf zwei Enzyme. Eines stammt von einer Darmbakterie namens Bacteroides fragilis - es entfernt das B-Antigen. Das andere Enzym, von der Bakterie Elizabethkingia meningosepticum, verursacht beim Menschen opportunistische Infektionen. Dieses Enzym zielt auf das A-Antigen ab.

Quelle: pt

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...