Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Tipps wie Sie dem Blähbauch den Kampf ansagen

Die besten Tipps gegen den Speckbauch

19.07.2007

Mediziner des fachärztlichen Beratungsportals qualimedic.de haben die besten Tipps gegen den Speckbauch zusammengestellt. Internist und Qualimedic-Vorstand Dr. Ralf D. Fischbach empfiehlt Frauen im Sommer so wie Models stilles Mineralwasser zu trinken und auf kohlensäurehaltige Getränke wie Limonaden oder Cola, die reichlich Zucker enthalten, zu verzichten. Das macht den Bauch schön flach, erläutert Doktor Fischbach. Da im Sommer eine Flüssigkeitsaufnahme von mindestens zwei Litern täglich wichtig ist, sollte die auftreibende Kohlensäure vermieden werden.

Wer nach dem Essen Kümmelsamen kaut, sorgt für einen guten Atem und beugt dem Blähbauch vor. Die letzte Rettung gegen einen Blähbauch ist Tee aus Fenchel- und Kümmelsamen, der sogar versetzte Winde löst. Für einen attraktiven Bauch muss auch die Muskulatur gekräftigt und Fettgewebe abgebaut werden. Die Qualimedic-Ernährungsmedizinerin Dr. Karin Wagemann empfiehlt eine leichte Übung für zwischendurch: 30 Sekunden den Bauch einziehen, weiteratmen und das mehrmals täglich fünfmal wiederholen. Aber neben Sport gibt es natürlich noch andere Möglichkeiten dem Speckbauch Einhalt zu gebieten: Langsam abnehmen, damit die Bauchmuskulatur erhalten bleibt, denn Fasten oder Crashdiäten liefern so wenig Protein, dass die Muskeln abgebaut werden. Das macht den Bauch schlaff.

Oftmals ist der Blähbauch auf eine gestörte Darmflora zurückzuführen. Der tägliche Konsum von probiotischen Milchsäurebakterien baut eine gesunde Darmflora auf, die Blähungen vorbeugt. Reich an natürlichen probiotischen Bakterien sind unsterilisierter Joghurt, frisches Sauerkraut oder Brottrunk. Internistin Sabine Schulz rät zu kleinen Mahlzeiten und langsamem Essen, damit nicht so viel Luft geschluckt wird. Wer Hülsenfrüchte, rohe Zwiebeln und Lauch, Krautsalat oder andere grobe Rohkost isst, muss sich nicht wundern, wenn der Bauch gebläht ist, denn diese Gemüse gehören zur Topliste der Bläh-Lebensmittel.

Millionen Menschen vertragen keine Milch und bekommen davon Blähungen. Die Milchzuckerunverträglichkeit lässt sich durch den Verzehr von milchzuckerfreien Lebensmitteln sowie die Einnahme von Laktase - gibt es preiswert in der Drogerie - beherrschen. Inzwischen gibt es in jedem Supermarkt auch milchzuckerfreie Milch sowie Milchprodukte. Der beste Ernährungstipp gegen den unansehlichen Bauch: Immer etwas auf dem Teller zurücklassen - das spart Kalorien - und reichlich kaltes stilles Mineralwasser trinken. Das fördert die Wärmeproduktion des Körpers und hilft genauso wie scharfe Gewürze (Chili, Tabasco) beim Abnehmen.

Nochmals zusammengefasst, die fünf besten Tipps von Doktor Fischbach für einen flachen Bauch:

1. Auf kohlensäurehaltige Getränke verzichten
2. Bauchmuskeltraining durch Baucheinziehen
3. Kümmelsamen nach dem Essen kauen
4. Kümmel-Fencheltee trinken
5. Hülsenfrüchte, rohe Zwiebeln, Lauch und Krautsalat meiden

Quelle: Qualimedic

 
Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...