Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Augentropfen : Infos und Tipps für die Anwendung

Aus Unkenntnis passieren zahlreiche Fehler

23.05.2008

Augentropfen sind grundsätzlich erklärungsbedürftige Medikamente. Aus Unkenntnis sind aber Fehler bei der Anwendung leider an der Tagesordnung. Patienten sollten sich in der Apotheke zeigen lassen, wie Augentropfen richtig angewendet werden.

Falsch angewendet, wirken Augentropfen nicht nur lokal am Auge. Einige verschreibungspflichtige Augentropfen gegen Glaukom (Grüner Star) können z.B. Nebenwirkungen wie Herzprobleme oder Atembeschwerden haben. Deshalb sollten sich Patienten mit Augenkrankheiten individuell in der Apotheke schulen lassen.

Augentropfen sollten vor der Anwendung auf Körpertemperatur angewärmt werden, beispielsweise in der Hosentasche. Eine gleichbleibende Dosierung erreicht man, wenn die Augentropfflasche immer im gleichen Winkel gehalten wird. Dabei sollte die sterile Tropferspitze nicht das Lid berühren.
 
Kaum ein Patient berücksichtigt, dass Augentropfen besser wirken, wenn das Lid nach dem Eintropfen für mindestens eine Minute geschlossen wird. Grundsätzlich sind Augentropfen in Mehrdosenbehältern nach Anbruch vier Wochen lang haltbar, deshalb sollte das Anbruchdatum auf der Packung notiert werden.

Quelle: news aktuell

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...