Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Aqua Gymnastik - Fit durch den Winter

Wassersport ist gesund und das ganze Jahr möglich

Wen reizt schon ein Dauerlauf im Dunkeln oder Radeln im Schneematsch? Im Winter machen es sich viele Menschen lieber auf dem Sofa gemütlich und verschieben das Fitnessprogramm auf wärmere Tage. Dabei wird dann meistens Speck angesetzt und man hängt müde und lustlos herum.

Dabei gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, wie man sich auch in der kalten Jahreszeit fit halten kann. Eine Variante, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut, ist die Gymnastik im Wasser. Derzeit wird diese Sportart unter vielen unterschiedlichen Bezeichnungen geführt: "Aqua-Gymnastik", "Aquarobic", "Aqua-Fitness", "Wassergymnastik" oder "Aqua-Jogging". Egal wie die Bezeichnung genau lautet, es handelt sich in allen Fällen um eine Art der Bewegung, die im Wasser stattfindet.

Aqua-Gymnastik ist eine Mischung aus Gymnastik und Jogging, die im brusttiefen Wasser stattfindet. Oft kommen auch noch zusätzliche Geräte wie z.B. "Wasser-Nudeln" zum Einsatz. Diese Sportart ist sowohl für Anfänger, Fortgeschrittene als auch Nichtschwimmer geeignet. Aufgrund des Wasserauftriebs werden Sehnen, Wirbelsäule und Gelenke geschont, womit Aqua-Gymnastik auch sehr gut für Übergewichtige geeignet ist. Durch die Bewegungen unter Wasser werden Muskeln gelenkschonend aufgebaut und Fett gezielt abgebaut.

Einen zusätzlichen Nutzen bietet das Element "Wasser" von sich aus an. Wasser ist das natürlichste und günstigste Massagegerät. Die Durchblutung von Haut, Muskeln und Bindegewebe wird gefördert, wodurch es zu einer Straffung und Entschlackung des Gewebes kommt.

Was ist zu beachten. Um Krämpfen vorzubeugen ist es - wie bei jeder anderen Sportart - wichtig, ausreichend Flüssigkeit vor und nach der Anstrengung zu sich zu nehmen. ACHTUNG: Auch bei dieser Art der Bewegung kommt man ins Schwitzen, auch wenn man es im Wasser gar nicht merkt! Um einen Muskelkater vorzubeugen, sollte man nicht auf das Stretching, also das Dehnen der Muskulatur vor und nach der Betätigung vergessen.

Aqua-Gymnastik kann man bereits in vielen öffentlichen Bädern, in Fitness-Centern und auch Thermen ausüben. Meist werden Kurse und Trainingseinheiten mit Musik angeboten. Erkundigen Sie sich einmal über die Möglichkeiten in Ihrer Nähe. Sie werden sehen - Aqua-Gymnastik mit Musik macht einfach Spaß.





Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...