Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Kostenlose Apotheken-Vorsorgeaktion in W und NÖ

10 Minuten für meine Gesundheit

14.02.2006

Fast jeder zweite Österreicher ist übergewichtig. Jeder vierte hat Bluthochdruck, die Hälfte davon weiß es nicht einmal! Geschätzte 500.000 Österreicher leben mit einer noch nicht entdeckten Zuckerkrankheit. Hier besteht Handlungsbedarf: Ab 20. März werden in den Wiener und Niederösterreichischen Apotheken kostenlos Gesundheitswerte gemessen.

Jährlich sterben in Österreich 40.000 Menschen an den Folgen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die beste Möglichkeit, nicht herz- oder gefäßkrank zu werden, liegt in der rechtzeitigen Erkennung, Vermeidung und Behandlung der Risikofaktoren. In Wien und Niederösterreich kann bald jeder über seine "Risikofaktoren" Bescheid wissen und reagieren. Denn die Apotheken in Wien und Niederösterreich starten am 20. März unter dem Motto "10 Minuten für meine Gesundheit" eine große Vorsorgeaktion für die lokale Bevölkerung. Im Aktionszeitraum von zwei Monaten, von 20. März bis 20. Mai 2006, werden in den rund 500 Apotheken die wichtigsten Gesundheitswerte wie Bauchumfang, Cholesterin, Blutdruck, Gewicht und Blutzucker gemessen. Aufgrund einer Kooperation mit der Wiener und Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse ist die Messung der fünf Gesundheitswerte kostenlos.

Ohne Anmeldung kann jeder einfach in einer Apotheke seines Vertrauens die genannten Gesundheitswerte messen lassen. Die Bestimmung der fünf Parameter dauert nur 10 Minuten. Anschließend weiß der Betroffene, ob einer der Werte von der Norm abweicht und diesbezüglich ein Arzt konsultiert werden sollte.

"10 Minuten für meine Gesundheit" ist die größte Messaktion zur Vorsorge in Europa. "Mit dieser Aktion wollen wir den gefährlichen Zivilisationskrankheiten Zuckerkrankheit, Übergewicht und Bluthochdruck zu Leibe rücken. Viele unserer Kunden haben zwar keine unmittelbaren Beschwerden, könnten jedoch auffällige Werte haben, die ärztlich behandelt werden müssen. Durch die Früherkennung können viele schwere Krankheiten vermieden werden" erklären die beiden Präsidenten der Wiener und Niederösterreichischen Apothekerkammer, Mag. Heinrich Burggasser und Mag. Werner Luks.

Quelle: Österr. Apothekerkammer

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...