Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Zucker und Süßstoffe in alkoholfreien Getränken

Beim Griff zu den Durstlöschern auch auf das Etikett achten

Alkoholfreie Erfischungsgetränke, "Wellness"wässer oder Eistees werden gerade im Sommer gerne als Durstlöscher verwendet und in großen Mengen konsumiert. Nach Angaben der Getränkeindustrie lag der Inlandsabsatz von Limonaden 2002 bei insgesamt rund 86 Litern je Einwohner. Wichtiger Bestandteil ist bei diesen Produktgruppen jedenfalls eine unterschiedlich hohe  - vom Anteil der verwendeten künstlichen Süßstoffen abhängige - Menge an Zucker.

"Getränke mit hohem Zuckergehalt sind sehr kalorienreich und sind, in großen Mengen getrunken, nicht gerade als Durstlöscher bestens geeignet" merkt AK-Experte Heinz Schöffl an. Die AK hat bei 56 Produkten den Zuckergehalt und die Zusammensetzung kontrolliert. Die Ergebnisse der Untersuchung zusammenfassend: "Die besten Durstlöscher sind und bleiben Leitungswasser oder Mineralwässer." Hier die Erhebung im Detail:

Klassische Erfrischungsgetränke, Eistees und mineralwasserhältige "Wellness"-Getränke enthalten keine künstlichen Süßstoffe, jedoch Säuerungsmittel und Säureregulatoren. In Limos finden sich zusätzlich künstliche Aromen, Antioxidantien oder Stabilisatoren. Während auch Eistees künstlich aromatisiert sind, werden bei mineralwasserhältigen Erfrischungsgetränken zumeist natürliche Aromen verwendet. Der süße Geschmack dieser Produkte stammt vom Zucker. Der Gehalt an Zucker liegt bei klassischen Limonaden bei bis zu 27 bis 28 Stück Würfelzucker pro Liter.

Eistees sind etwas kalorien- und zuckerärmer als Limonaden (rund 10 bis 30 Prozent weniger), aber mit 19 bis 25 Stück Würfelzucker je Liter ebenfalls stark gesüßt. Auch "Wellness"wässer, die bewusst in der Aufmachung Mineralwässern recht ähnlich sind, sind gesüßt und können vergleichsweise hohe Zuckeranteile enthalten (8 bis 15 Stück Würfelzucker je Liter).

Bei Apfelsaft oder Orangensaft gespritzt entspricht der Zuckergehalt etwa 13 bis 14 Stück Würfelzucker je Liter. Dies ist rund die Hälfte dessen, was alkoholfreie Erfrischungsgetränke aufweisen. Hier gibt es weder künstliche Aromen noch Süßstoffe noch andere Zusatzstoffe.

Erst ab der Produktgruppe "kalorienreduzierte Erfrischungsgetränke und Eistees" stößt man zuckermäßig in niedrigere Regionen vor. Diese Produkte enthalten aber immer noch bis zu 10 Stück Würfelzucker je Liter und weisen bereits regelmäßig künstliche Süßstoffe auf. Eistee "light" kann beispielsweise 6 bis 7 Stück Würfelzucker je Liter enthalten, während kalorienreduzierte mineralwasserhältige "Wellness"-Erfrischungsgetränke und vereinzelte kalorienreduzierte klassische Erfrischungsgetränke lediglich bis zu 3 Stück Würfelzucker enthalten. Zuckerfreie und kalorienfreie Erfrischungsgetränke bestehen praktisch nur mehr aus Wasser und künstlichen Süßstoffen, die mit Aromen versetzt sind.

Vorsicht bei künstlichen Süßstoffen! "Künstliche Süßstoffe als Ersatz für Zucker heißt nicht mehr Gesundheit und sollten keinesfalls übermäßig konsumiert werden", warnt Schöffl. Dies gilt insbesondere für den Konsum größerer Mengen durch Kinder. Aufgrund des geringeren Körpergewichts können die akzeptierten täglichen Aufnahmemengen eher ausgeschöpft bzw. auch überschritten werden. Zu bedenken ist auch, dass sich künstliche Süßstoffe nicht nur in kalorienreduzierten Getränken sondern auch in einer Vielzahl anderer Produkte und Produktgruppen (z.B. Milchprodukten, Desserts oder Saucen) finden können.

Der Tipp der AK-Konsumentenschützer: Versuchen Sie die Aufnahme künstlicher Süßstoffe möglichst zu reduzieren. Sinnvoll ist es auch, bei Kindern bereits frühzeitig dem Hang nach zu viel Süßem entgegenzuwirken. Wichtig auch: Immer die Nährwertangaben am Etikett beachten.

Die Detailergebnisse der Untersuchung können Sie hier auf der Webseite der AK nachlesen ...


Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...