Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Weintrauben

Knackig, saftig und süß sollten sie sein

Herbstzeit ist Weintraubenzeit: Bis Ende Oktober ist Hauptsaison für die weißen, roten oder dunkelroten, mit Kernen oder kernlosen, großen oder kleinen, ovalen oder runden Früchte. Im Handel sind hauptsächlich die länglich ovalen, sehr dicht gepackten Datteltrauben der italienischen Hauptsorte "Regina" zu finden oder die großbeerigen, etwas weicheren Muskattrauben, die weiß und rot gefärbt sein können.

In Österreich werden Weintrauben zum Großteil für die Weinerzeugung verwendet und landen nur in kleinen Mengen in den Supermarkt-Regalen. Dort findet man meistens importierte Trauben, die in erster Linie aus der Türkei, Italien und Spanien zu uns kommen.

Weintrauben zählen zu den nicht nachreifenden Früchten, das heißt bei der Ernte müssen sie voll entwickelt sein, da sich ihr Aroma durch Lagerung nicht mehr verbessert. Bei den hellen Trauben gilt: je gelber die Beeren sind, desto süßer schmecken sie. Bei den dunklen Sorten ist die Farbintensität das Reifekriterium. Bei Trauben mit roten Beeren handelt es sich nicht etwa um unreife Beeren, sondern um neue rote Sorten.

Aufbewahrung: Weintrauben halten sich am besten im Kühlschrank aufbewahrt bei ca. 5 °C. Dort bleiben sie etwa 14 Tage appetitlich und frisch. Vor dem Verzehr sollten die Trauben gründlich gewaschen und sorgfältig abgerieben werden.

Quelle: aid


 

Top Themen

Top Links