Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Lebensmittel-Gütezeichen : Neue Broschüre informiert

AK verlangt Eindämmung der Zahl an Lebensmittel-Gütezeichen

21.09.2005

Es gibt zu viele Lebensmittel-Gütezeichen, kritisiert die AK. Die Konsumenten werden mit den vielen unterschiedlichen Güte-, Herkunfts- oder Markenzeichen im Lebensmittelbereich oft eher verwirrt als informiert. Sie erliegen häufig falschen Eindrücken, die nicht erfüllt werden können, und greifen wegen der grafischen oder bildlichen Gestaltung wie Wiesen, Almen, Bergen zu einem bestimmten Produkt.

"Der Konsument vertraut bei seiner Kaufentscheidung, dass bestimmte Konsumentenkriterien erfüllt sind, ohne wirklich die Informationen zu kennen, die hinter so einem Zeichen stecken", sagt AK Konsumentenschützer Harald Glatz. Das sei aus Konsumentensicht äußerst unzufriedenstellend, so Glatz. Weitgehende Sicherheit haben Konsumenten jedenfalls beim Biozeichen des Landwirtschaftsministeriums und beim AMA-Gütezeichen von Agrarmarkt Austria, für die es umfassende Regulative gibt und die auch durch unabhängige Kontrollsysteme abgesichert sind.

Die AK verlangt weniger Gütezeichen, einfachere und einheitliche Mindestanforderungen und eine bessere Kontrolle bei der Zeichen-Registrierung. Um sich als Konsument zu informieren, was die einzelnen Gütezeichen wirklich bedeuten, hat die AK die Broschüre "Gütezeichen für Lebensmittel" herausgebracht, die unter bestellservice@akwien.at oder Bestelltelefon 01 / 310 00 10 326 kostenlos angefordert werden kann.

Quelle: AK Wien

 

Top Themen

Top Links